Wie kommst du zum Festival?
Wo findest du alternative Übernachtungsmöglichkeiten?
Was gibts zum Essen?
Wir versuchen hier die brennendsten Fragen zu beantworten.

Wird Frühstück angeboten?

Ja, es gibt eine feine Auswahl an Frühstück und guten Kaffee (oder Kakao, Wasser, Saft, Tee, Milch, ...).
Dürfen Essen und Getränke mitgebracht werden?
Es ist nicht notwendig, sich schon vorab damit einzudecken. Denn lokaler kann keine Versorgung sein - das Bio-Gemüse wächst keine 100 Meter entfernt. Eine nette Küchencrew sorgt fürs leibliche Wohl zum fairen Preis. Auch Nudelpurist_innen und Gemüseverweiger_innen werden schmackhafte Imbisse auf der täglich wechselnden Karte finden.
Wir versprechen auch, euch mit den Getränkepreisen entgegen zu kommen.
Wie schaut es mit dem Gaskocher beim Campingplatz aus?
Es darf auf dem gesamten Gelände nicht mit offenen Feuer hantiert werden!
Nur vor dem Festivalzentrum gibt es einen Lagerfeuer-Platz für Abenteurer_innen-Romantik.
Geraucht werden darf aber schon, oder?
Ja, sowieso. Allerdings wird aufs dringendste empfohlen, sich einen Taschenaschenbecher beim Einlass zuzulegen und keine Zigarettenstummel wegzuwerfen.
Darf im Wald gezeltet werden?

Den Wald könnt ihr gerne erforschen und betreten, Zelte dürfen darin aber nicht aufgestellt werden.

 

Festivalort: 3571 Gars am Kamp, Am Wachtberg 78